Review vom 07.06.2018 - Testwagen: 2018 Mercedes-AMG GT R (C190), Motor: vorn längs eingebauter Biturbo-V8-Ottomotor Euro 6d-TEMP G, Hubraum: 4.0 Liter, Leistung: 585 PS (430 KW), Maximales Drehmoment: 700 Nm zwischen 1.900 und 5.500 U/min, Getriebe: AMG-Speedshift 7-Gang DCT, 0 auf 100 km/h: in 3.6 sec, V-Max: 318 km/h, NEFZ-Verbrauch: 12.4 l/100 km (259 g/km), Preis Testwagen: ca. 200.967 Euro

Der Mercedes-AMG GT wurde im September 2014, nach dem SLS als zweites eigenständiges AMG-Fahrzeug, erstmalig vorgestellt. Wir waren vor Ort, Sarah hat damals noch den Clip moderiert. Die Markteinführung erfolgte im Frühjahr 2015. Im gleichen Jahr präsentierte Mercedes den Rennwagen AMG GT3, der allerdings noch mit dem guten, alten 6,2 Liter Sauger-V8 angetrieben wird.. Die Weltpremiere des Mercedes-AMG GT R fand im britischen Goodland mit Lewis Hamilton in Juni 2016 statt, die Markteinführung erfolgte im März 2017. Seit September 2016 kann man den Mercedes-AMG Gt als Roadster auch ohne Dach ordern. Die zivilen GT-Modelle erhielten bereits Anfang 2017 eine Modell-Pflege.

Die Motoren der GTs werden in Affalterbach gefertigt nach dem Motto “one man, one engine”, die Montage des Gran-Tourismo erfolgt im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen. In den Jahren 2015-2017 wurden jeweils um die 1.250 AMG GTs in Deutschland zugelassen. Das Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé (X290) hat übrigens wenig mit seinem zweitürigen Namensvetter gemein, der 4-Türer teilt sich die Basis mit e- und CLS-Klasse.

Unseren Testwagen haben wir für Euch konfiguriert. Als Mitbewerber sehen wir beispielsweise Audi R8, Corvette Z06, Nissan GT-R Nismo, Porsche 911 GT3, Porsche 911 GT2 RS, Porsche 911 Turbo S

MOTOR

Mercedes-AMG bietet den GT in vier Leistungsstufen an. Basis ist immer der 4.0 Liter V8 Biturbo-Motor. Im GT leistet er 476 PS, im GT S 522 und im GT C 557 PS. Alle Motorisierungen erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-temp und sind mit dem 7G-DCT Automatikgetriebe verbunden, welches sich in Transaxle-Bauweise an der Hinterachse befindet.

Die Leistungssteigerung wurde mit Hilfe neuer Turbolader mit einer geänderten Verdichterbearbeitung und kleinerer Wastegate-Steuerdose sowie einer schärferen Applikation der Motorsteuerung erreicht. Der Ladedruck der Turbolader stieg im Vergleich zum AMG GT von 1,2 auf 1,35 bar. Hinzu kommen optimierte Auslasskanäle sowie eine modifizierte Verdichtung. Der gesamte Verbrennungsprozess wurde neu abgestimmt.

Unter der Haube vom 2018 Mercedes-AMG GT R (C190) befindet sich ein vorn längs eingebauter 4,0 Liter Biturbo-V8-Ottomotor Euro 6d-TEMP G Motor mit einer Leistung von 585 PS (430 kw) und einem maximalen Drehmoment von 700 Nm, welches zwischen 1.900 und 5.500 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung steht. Unser Testwagen verfügt über Hinterradantrieb, geschaltet wird mittels Doppelkupplung-Automatik-Getriebe (AMG-Speedshift 7-Gang DCT).

Im Vergleich zu den zivilen GTs ist das Getriebe des GT R im ersten Gang länger übersetzt und im siebten Gang kürzer.

FAKTEN

Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der 2018 Mercedes-AMG GT R (C190) innerhalb 3.6 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 318 km/h erreicht.

Der Mercedes-AMG GT R (C190) verfügt über einen Tankinhalt von 65 Litern. Bei einem NEFZ-Verbrauch laut Mercedes-Benz von 12.4 Litern Super Plus auf 100 Kilometern könnte man theoretisch auf eine Reichweite von fast 520 Kilometern kommen. Der kombinierte CO2-Ausstoss liegt bei 259 g/km.

Er ist 4.55 m lang bei einem Radstand von 2.63 m. Er ist 1.28 m hoch und misst in der Breite 2.01 Meter. Von Außenspielgel zu Außenspiegel ist er 2.01 Meter breit. Der Wendekreis des Mercedes-AMG GT R (C190) beträgt 11.5 m. Das Leergewicht ist mit 1.630 kg angegeben, das zulässige Gesamtgewicht mit 1.890 kg.

Der preiswerteste Mercedes-AMG GT ist für 117.934 Euro zu haben. Unser Testwagen hat einen Basispreis von 166.659 Euro, kostet aber so wie er hier steht 200.967 Euro. Die Versicherungsklassen Haftpflicht, Vollkasko und Teilkasko: 13 / 31 / 32

KOFFERRAUM

In den Kofferraum vom 2018 Mercedes-AMG GT R (C190) passen 285 Liter. Bei umgeklappter Rückbank sind es 350 Liter. Maximal zugeladen werden dürfen 260 kg.

Toby Getzschmann

View all posts

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen