Video-Kaufberatung vom 10.06.2022 - Testwagen: 2022 Mercedes-Benz EQB 350 4MATIC (X243), System-Leistung: 215 KW (292 PS), Maximales System-Drehmoment: 520 Nm, Verbrauch laut Hersteller: 18.1 kWh/100 km, 0 auf 100 km/h: in 6.2 sec, V-Max: 160 km/h, Getriebe: 1-Gang Automatikgetriebe, Preis Testwagen: ca. 69.597 Euro

Unser heutiger Testwagen ist der 2022 Mercedes-Benz EQB 350 4MATIC (X243). Der Mercedes-Benz EQB ist ein SUV aus dem Segment der Kompaktklasse. Drei Mitbewerber nenne ich als Beispiel: Skoda Enyaq, Kia EV6, Tesla Model Y.

Der Mercedes-Benz EQB wurde als elektrifizierter GLB im April 2021 in Shanghai erstmals vorgestellt. Er wird in Kecskemét, Ungarn und Peking, China gebaut. Beim EURO-NCAP Crashtest hat er 5 Sterne (als GLB X247) bekommen.

Den Mercedes-Benz EQB gibt es zu einem Basispreis von 49.575 Euro. Unser Testwagen in der Ausstattungslinie AMG Line kostet mit allen Optionen 69.597 Euro, die Konfiguration ist hier verlinkt.

Unter der Haube des 2022 Mercedes-Benz EQB 350 4MATIC (X243) befindet sich ein Elektroantrieb. Ein Elektromotor befindet sich an der Vorder- ein anderer an der Hinterachse. Daraus ergibt sich eine System-Leistung von 292 PS (215 KW) sowie ein maximales System-Drehmoment von 520 Nm. Geschaltet wird mittels 1-Gang Automatikgetriebe. Der Testwagen hat einen elektrifizierten Allradantrieb.

Unser Testwagen beschleunigt von 0 auf 100 in 6.2 Sekunden. Die Höchstgewindigkeit liegt bei 160 km/h. Der Durchschnittsverbrauch laut Hersteller nach WLTP beträgt 18.1 kWh auf 100 Kilometer bei einem CO2 Ausstoss von 0 g/km. Vollgeladen mit 66.5 kWh Strom kommt man im Idealfall nach WLTP 419 Kilometer weit.

Optional kann man den Mercedes-Benz EQB auch noch mit 2 leistungsschwächeren Elektromotoren (250: 190 PS, 300 4M: 228 PS)bestellen.

Wir zeigen Euch das Fahrzeug in der Ausstattungslinie „AMG Line“, welche die Sportlichste von 3 angebotenen Ausstattungslinien (Progressive, Electric Art, AMG Line) ist. In der Basis kommt der Mercedes-Benz EQB mit Voll-LED-Scheinwerfern, so auch unser Testwagen.

Der Akku des Mercedes-Benz EQB befindet sich im Fahrzeugboden und fasst 66.5 kWh Strom (69,7 kWh). Mit dem 11 kw OnBord-Loader benötigt man 5:45 h:min um den Akku von 10 auf 100% zu laden. Am Schnelllader nimmt der EQB maximal 100 kW entgegen und benötigt 32min um den Akku von 10 auf 80% zu laden. An der Haushaltssteckdose steht der EQB fast 2 komplette Tage um voll geladen zu werden. Der EQB verfügt serienmäßig über eine Wärempumpe.

Die Farbe unseres Testwagens nennt sich patagonienrot metallic, insgesamt kann man aus einer Palette von 10 Farben wählen. In der Basis steht der Mercedes-Benz EQB auf 18″ Felgen – auch in der Ausstattungslinie AMG Line, unser Testwagen steht auf optionalen 20″. 

Ja, so klingt er, der 2022 Mercedes-Benz EQB 350 4MATIC (X243). 

In den Kofferraum vom 2022 Mercedes-Benz EQB 350 4MATIC (X243) passen 465 Liter. Bei umgeklappter Rückbank erhält man ein Ladevolumen von 1.620 Liter. Der 5-Sitzer bietet mit 495 bzw 1.710 Litern etwas mehr Stauraum.Maximal zugeladen werden dürfen 470 kg – davon dürfen 75 kg auf das Dach geladen werden.

Jan 'Kann man machen' Gleitsmann

View all posts

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen