Review vom 22.04.2018 - Testwagen: 2018 Jaguar XF Sportbrake Portfolio 30d, Motor: 3 Liter Turbodiesel, Hubraum: 3.0 Liter, Leistung: 300 PS (221 KW), Maximales Drehmoment: 700 Nm 2.000 U/min, Getriebe: ZF 8HP70 8-Gang-Automatik, 0 auf 100 km/h: in 6.6 sec, V-Max: 250 km/h, NEFZ-Verbrauch: 6.5 l/100 km (170 g/km), Preis Testwagen: ca. 91.861 Euro

Der Jaguar XF wurde 2007 als Nachfolger des S-Type als Fahrzeug im Segment der oberen Mittelklasse präsentiert. 2012 stellte man erstmalig den Sportbrake als Kombi vor. Die zweite Produktgeneratiuon wurde 2015 vorgestellt. 2017 wurde dann die neue Kombiversion Sportbrake vorgestellt.

Der Jaguar XF bekam beim Euro-NCAP-Crashtest im Jahre 2015 als Limousine alle 5 Sterne. Die europäischen Modelle des Jaguar XF werden im Jaguar-Werk nahe Birmingham gebaut. In China gibt es noch eine Langversion der Limousine, die dort auch produziert wird.

Unseren Testwagen haben wir für Euch konfiguriert. Als Mitbewerber sehen wir beispielsweise Audi A6 Avant, BMW 5er Touring, Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell

MOTOR

Alle Motoren für den XF Sportbrake werden mit einer 8-Stufen-Automatik angeboten. 2 Benziner stehen mit einem 2 Liter Reihenvierzylinder zur Auswahl als 25t mit 250 PS und Hinterradantrieb und als 30t mit 300 PS und Allradantrieb. Zudem bietet Jaguar vier Diesel-Motoren an. Den 2 Liter Reihenvierzylinder bietet Jaguar in drei Leistungsstufen an: mit 163 PS als E-Performance mit Hinterradantrieb – wahlweise auch mit 6 Ganghandschaltung, als 20d mit 180 PS mit Hinterradantrieb oder Allrad und als 25d mit 240 PS und Allradantrieb. Als Topdiesel wird der 30d mit einem 3 Liter V6 und 300 PS angeboten.

Unter der Haube vom 2018 Jaguar XF Sportbrake Portfolio 30d befindet sich ein 3.0 Liter V6-Turbodiesel mit einer Leistung von 300 PS (221 kw) und einem maximalen Drehmoment von 700 Nm, welches ab 2.000 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung steht. Unser Testwagen verfügt über Heckantrieb, geschaltet wird mittels Automatikgetriebe (ZF 8HP70 8-Gang-Automatik).

FAKTEN

Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der 2018 Jaguar XF Sportbrake Portfolio 30d innerhalb 6.6 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h erreicht.

Der Jaguar XF Sportbrake verfügt über einen Tankinhalt von 66 Litern. Bei einem NEFZ-Verbrauch laut Jaguar von 6.5 Litern Diesel auf 100 Kilometern könnte man theoretisch auf eine Reichweite von fast 1.010 Kilometern kommen. Der kombinierte CO2-Ausstoss liegt bei 170 g/km.

Der Jaguar XF Sportbrake 30d ist 4.96 m lang bei einem Radstand von 2.96 m. Er ist 1.50 m hoch und misst in der Breite 1.97 Meter. Von Außenspielgel zu Außenspiegel ist er 2.09 Meter breit. Der Wendekreis des Jaguar XF Sportbrake Portfolio 30d beträgt 11.9 m. Das Leergewicht ist mit 1.924 kg angegeben, das zulässige Gesamtgewicht mit 2.430 kg.

Der preiswerteste Jaguar XF Sportbrake ist für 44.540 Euro zu haben. Unser Testwagen hat einen Basispreis von 68.240 Euro, kostet aber so wie er hier steht 91.861 Euro. Die Versicherungsklassen Haftpflicht, Vollkasko und Teilkasko: 21 / 26 / 24

KOFFERRAUM

In den Kofferraum vom 2018 Jaguar XF Sportbrake Portfolio 30d passen 565 Liter. Bei umgeklappter Rückbank sind es 1.700 Liter. Maximal zugeladen werden dürfen 505 kg – davon dürfen 100 kg auf das Dach geladen werden. Optional kann eine Anhängerkupplung verbaut werden, diese hat eine Stützlast von 75 kg. Die maximale Anhängelast für gebremste Anhänger beträgt 2 Tonnen. Die maximale Anhängelast für ungebremste Anhänger beträgt 750 kg.

Toby Getzschmann

View all posts

Werbung

Werbung

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen