2020 Hyundai i30 Kombi 1.6 CRDi 48V MHEV iMT Facelift

Video-Kaufberatung vom 23.11.2020 - Testwagen: 2020 Hyundai i30 Kombi 1.6 CRDi 48V MHEV iMT Facelift, Motor: 1.6l Turbodiesel mit 48V Mild-Hybrid , Hubraum: 1.6 Liter, Leistung: 136 PS (100 KW), Maximales Drehmoment: 280 Nm zwischen 1.500 und 3.000 U/min, Verbrauch laut Hersteller: 4.1 l/100 km (103 g/km), 0 auf 100 km/h: in 10.4 sec, V-Max: 200 km/h, Getriebe: 6-Gang Schaltgetriebe mit elektronischer Kupplung, Preis Testwagen: ca. 31.817 Euro

Unser heutiger Testwagen ist der 2020 Hyundai i30 Kombi 1.6 CRDi 48V MHEV iMT Facelift. Der Hyundai i30 Kombi Facelift ist ein Kombi aus dem Segment der Kompaktklasse. Drei Mitbewerber nenne ich als Beispiel: Kia Ceed SW, Opel Astra ST, Seat Leon ST.

Der Hyundai i30 Kombi Facelift wurde als Facelift der 3. Produktgeneration im Juli 2020 lokal erstmals vorgestellt (da Genf 2020 wegen Corona abgesagt wurde). Er wird in Nosovice, Tschechien gebaut. Beim EURO-NCAP Crashtest hat er 5 Sterne (2017) bekommen.

Den Hyundai i30 Kombi Facelift gibt es zu einem Basispreis von 19.486 Euro. Unser Testwagen in der Ausstattungslinie Prime kostet mit allen Optionen 31.817 Euro, die Konfiguration ist hier verlinkt.
Der 2020 Hyundai i30 Kombi 1.6 CRDi 48V MHEV iMT Facelift hat einen 1.6 Liter 4 Zyl. in Reihe (1.6l Turbodiesel mit 48V Mild-Hybrid ) unter der Haube. Er leistet 136 PS (100 kW) und hat ein maximales Drehmoment von 280 Nm, welches zwischen 1.500 und 3.000 Umdrehungen pro Minute anliegen. Unterstützt wird der Motor von einem 48-Voltstartergenerator mit einer Leistung von 12 KW. Die zugehörige 0,44 kWh Lithium-Ionen-Speicherbatterie befindet sich unter dem Gepäckraum. Geschaltet wird mittels 6-Gang Schaltgetriebe mit elektronischer Kupplung. Der Testwagen hat Frontantrieb.

Unser Testwagen beschleunigt von 0 auf 100 in 10.4 Sekunden. Die Höchstgewindigkeit liegt bei 200 km/h. Der Durchschnittsverbrauch laut Hersteller beträgt 4.1 Liter auf 100 Kilometer bei einem CO2 Ausstoss von 103 g/km (WLPT: 5.30 / 138) . Vollbetankt mit 50 Litern Diesel kommt man im Idealfall 1.210 Kilometer weit.
Optional kann man den Hyundai i30 Kombi Facelift auch noch mit 3 Benzinern – darunter 2 Mildhybride, sowie einer leistungsschwächeren Diesel-Motorisierung bestellen. Den i30N gibt es weiterhin nur als Hatchback und Fastback.

Das Facelift bringt dem i30 neue Front- und Heckschürzen und damit einhergehend neue Scheinwerfer, sowie 48Volt-Mildhybrid-Motorisierungen für Diesel und Benziner. Bei den Mildhybrid-Handschaltern unterstützt ein Sechsganggetriebe mit elektronisch geregelter Kupplung für noch mehr Effizienz.

Für Freunde des sportlichen Designs gibt es den i30 Kombi weiterhin in der Ausstattunglinie N Line mit einem eigenständigen, überarbeitetem Frontdesign und bis zu 18” großen Felgen.

Im Innenraum dienen jetzt ein 7” Fahrerdisplay und eine 10,25” Infotainment-Display für mehr Übersicht. Zudem kann mittels dem Telematikdienst Bluelink der Hyundai per App aus der Ferne ausgelesen werden.

Wir zeigen Euch das Fahrzeug in der Ausstattungslinie “Prime”, welche die Höchste von 5 angebotenen Ausstattungslinien (Pure, Select, Trend, N Line, Prime) ist. In der Basis kommt der Hyundai i30 Kombi Facelift mit Halogenscheinwerfern, unser Testwagen verfügt über Voll-LED-Scheinwerfer.

Die Farbe unseres Testwagens nennt sich Engine Red Uni, insgesamt kann man aus einer Palette von 9 Farben wählen. In der Basis steht der Hyundai i30 Kombi Facelift auf 15″ Stahfelgen, unser Testwagen steht auf 17″ Alufelgen. In der sportlichen Ausstattungslinie N Line bietet Hyundai zudem 18″ Leichtmetallräder an. Die Bodenfreiheit beträgt 140 Millimeter.

Ja, so klingt er, der 2020 Hyundai i30 Kombi 1.6 CRDi 48V MHEV iMT Facelift. Der Auspuff ist übrigens an der rechten Fahrzeugseite hinter dem Stoßfänger versteckt, sichtbar sind nur Blenden. Die Rückleuchten werden von in der Basis von Birnchen, bei unserem Testwagen von Teil-LED beleuchtet.

In den Kofferraum vom 2020 Hyundai i30 Kombi 1.6 CRDi 48V MHEV iMT Facelift passen 602 Liter. Bei umgeklappter Rückbank sind es 1.650 Liter.

Maximal zugeladen werden dürfen 485 kg – davon dürfen 80 kg auf das Dach geladen werden. Optional kann eine Anhängerkupplung verbaut werden, diese hat eine Stützlast von 80 kg. Die maximale Anhängelast für gebremste Anhänger beträgt 1.5 Tonnen. Die maximale Anhängelast für ungebremste Anhänger beträgt 650 kg.

Jan 'Kann man machen' Gleitsmann

View all posts

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen