Advertorial | Anzeige

Früher war ja alles einfacher. Zumindest, wenn es ums Tanken ging. Als ich meinen Führerschein gemacht habe, da gab es Normal, Super und Diesel. Irgendwann kam dann Super Plus. Eine Zeit lang gab es auch noch Additive, die man bei bestimmten Fahrzeugen zum Benzin zumischen musste. Dann folgte die Unterscheidung zwischen E5 und E10. Wer dann heute an eine Shell-Tankstelle fährt, findet sowohl beim Benzin als auch beim Diesel eine V-Power Variante.

Ein Blick auf die Preistafel zeigt sehr schnell: die V-Power Varianten sind ein paar Cent teurer als das „normale“ Benzin bzw. der „normale“ Diesel. Was sollte mich denn nun überhaupt veranlassen, diesen V-Power Sprit zu tanken?

Was kann Shell V-Power?

Bevor ich die eigentliche Frage beantworte, sollte man sich kurz klarmachen, dass die heutigen Motoren deutlich komplexer geworden sind, als sie noch vor 30 Jahren waren. Um Mutter Erde zu schützen, legen wir mittlerweile großen Wert darauf, dass die Emissionen der Motoren niedrig gehalten werden. Dennoch möchte man durchaus einen leistungsstarken Motor im seinem Auto haben. Und wenn nicht besonders leistungsstark, dann doch wenigstens besonders effizient. In den 70ger Jahren wurden die ersten Turbo-Motoren gezeigt, heute gibt es kaum noch Motoren, die ohne Turbo-Aufladung ihre Leistung entfalten. Um die Emissionen zu reduzieren, wurden in den letzten Jahren Motoren mit kleinen Hubraumgrößen auf den Marktgebracht die dennoch über eine stattliche Leistung verfügten. „Downsizing“ hieß dieser Trend, der mittlerweile durch „Rightsizing“ ersetzt wurde.

Um es kurz zu halten: Die Anforderungen an die heutige Motorengeneration sind signifikant gestiegen. Sie arbeiten mit hohen Temperaturen, arbeiten mit hohen Drehzahlen, erhalten eine Aufladung per Turbo oder Kompressor und erfahren hohe Drücke. Die Belastungen, der Motoren heute ausgesetzt sind, haben zugenommen. So ein Motor will also gut gewartet werden – und seine Lebenszeit verlängert sich durch gute Pflege.

Shell hat die verstärkte DYNAFLEX Technologie entwickelt, um Motorreibung zu verringern, Ablagerungen abzubauen bzw. sie zu eliminieren. Die DYNAFLEX Technologie im V-Power Kraftstoff besteht aus einer speziellen und hochkomplexen Mischung von Additiven.

Was bringt Shell V-Power?

Nur kurz zur Erläuterung: Ottomotoren betankt man mit Shell V-Power Racing, für die Selbstzünder verwendet man Shell V-Power Diesel.

Shell bietet seinen Kunden mit V-Power einen Kraftstoff, der schleichendem Energieverlust, erhöhtem Verbrauch und unnötiger Motorreibung entgegenwirken soll. Ein Beispiel – Shell V-Power Racing enthält unter anderem einen neuartigen Reibungsminderer, der einen Schutzfilm auf der Zylinderwand bildet. Er sorgt somit für eine optimale Reibung zwischen Zylinderwand und Kolben. Als Folge der reduzierten Reibung erhalten wir weniger Abrieb – logisch! Somit kann der Motor besser drehen. Er kann mehr Kraft freisetzen und auch effizienter agieren. Und ist in der Folge auch weniger anfällig für Verschleiß und daraus resultierende Reparaturen.

Zudem wird Shell V-Power Racing mit 100 Oktan angegeben. Oktan? Oktanzahl? Ein Blick in Wikipedia: Die Oktanzahl definiert ein Maß für die negative Zündunwilligkeit und damit für die Klopffestigkeit eines Ottokraftstoffes bzw. Motorenbenzins. Zum Beispiel würde eine Oktanzahl von ROZ = 95 (umgangssprachlich: 95 Oktan) eines Benzins bedeuten, dass dessen Klopffestigkeit einem Gemisch aus 95 Vol.-% Isooktan und 5 Vol.-% n-Heptan entspricht.

Shell V-Power Racing unterstützt mit seiner hohen Oktanzahl einen effizienten Verbrennungsvorgang. Denn je niedriger die Oktanzahl, desto größer die Chance für eine spontane, also ungewollte Zündung des Kraftstoff-Luft-Gemischs. Dieses sogenannte Klopfen, das verhindert wird, führt nämlich ansonsten zu einer unerwünschten Zündzeitpunkt-Anpassung im Motor und damit zu verringerter Leistung. Shell V-Power Racing gewährleistet, einer höheren Verdichtung standzuhalten und einem unkontrollierten Verbrennen entgegenzuwirken. Und durch die höhere Verdichtung erhöht sich schließlich der Wirkungsgrad des Motors. Oder auch: Mehr POWER! Also V-Power …

Shell V-Power tanken zum normalen Preis

Wer seinem Fahrzeug nun regelmässig V-Power Kraftstoff zuführen möchte, kann dies auch als Sparfuchs tun. Denn Shell bietet in Deutschland registrierte Shell ClubSmart Mitgliedern den an. Mit diesem Deal kann man an allen teilnehmenden Shell Stationen Shell V-Power Racing und Shell V-Power Diesel zum Preis der aktuellen Shell Standardkraftstoffe, also Shell Super FuelSave 95 bzw. Shell Diesel FuelSave, tanken. Der Shell V-Power SmartDeal kostet monatlich 11,99 €. Wer jährlich zahlen möchte, der spart noch einmal 23,89 €, denn der Jahresbeitrag liegt bei 119,99 €. Achtung!!! Aktuell kann man noch einmal richtig sparen: Jetzt jeden Donnerstag vor Ort an teilnehmenden Shell Stationen bis einschl. 03.01.2019: Der Shell V-Power SmartDeal Jahres-Tarif zum Aktionspreis von nur 79,99 € im ersten Jahr.

Wer seinem Fahrzeug nun regelmässig V-Power Kraftstoff zuführen möchte, kann dies auch als Sparfuchs tun. Denn Shell bietet in Deutschland registrierten Shell ClubSmart Mitgliedern den Shell V-Power SmartDeal an. Mit diesem Deal kann man an allen teilnehmenden Shell Stationen Shell V-Power Racing und Shell V-Power Diesel zum Preis der aktuellen Shell Standardkraftstoffe, also Shell Super FuelSave 95 bzw. Shell Diesel FuelSave, tanken. Der Shell V-Power SmartDeal kostet monatlich 11,99 €. Wer jährlich zahlen möchte, der spart noch einmal 23,89 €, denn der Jahresbeitrag liegt bei 119,99 €. Achtung!!! Aktuell kann man noch einmal richtig sparen: Jetzt jeden Donnerstag vor Ort an teilnehmenden Shell Stationen bis einschl. 03.01.2019: Der Shell V-Power SmartDeal Jahres-Tarif zum Aktionspreis von nur 79,99 € im ersten Jahr.

Die Nutzung des Shell V-Power SmartDeals ist begrenzt auf insgesamt 150 Liter Shell V-Power Diesel und/oder Shell V-Power Racing pro Monat für den Shell V-Power SmartDeal Monats-Tarif, 1.800 Liter pro Jahr für den Shell V-Power SmartDeal Jahres-Tarif und 5.000 Liter pro Jahr für den Shell V-Power SmartDeal Vielfahrer-Tarif.

Zum Shell V-Power SmartDeal in drei Schritten.

  • Zunächst müsst Ihr Euch bei Shell ClubSmart registrieren. Das geht ganz leicht, indem Ihr bei einer Shell Station eine ClubSmart Karte mitnehmt. Diese müsst Ihr dann unter www.shellsmart.com oder in der Shell App registrieren. Dann müsst ihr auf die Freischaltung warten, die maximal 72 Stunden dauert.
  • Ihr bucht den Shell V-Power SmartDeal. Registrierte Shell ClubSmart Mitglieder loggen sich unter der obigen Web-Adresse ein und wählen den „SmartDeal“ aus, alles weitere erfolgt selbsterklärend.
  • Zu guter Letzt erfolgt die Aktivierung: Der Shell V-Power SmartDeal ist nach Zahlungseingang gültig. Natürlich wird alles in einer Bestätigungs-E-Mail zusammengefasst, damit Ihr besten Überblick habt

Jan 'Kann man machen' Gleitsmann

View all posts

Werbung

Werbung

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen