Unser heutiger Testwagen ist der 2020 CUPRA Leon Sportstourer E-Hybrid. Der CUPRA Leon Sportstourer ist ein Kombi aus dem Segment der Kompaktklasse. Drei Mitbewerber nenne ich als Beispiel: Skoda Octavia Combi vRS, Ford Focus Tunier ST, Kia Ceed SW PHEV.

Der CUPRA Leon Sportstourer wurde im Februar 2020 in Barcelona erstmals vorgestellt. Er wird in Martorell, Spanien gebaut. Zum Zeitpunktes unseres Tests lag kein Euro-NCAP-Crashtest-Ergebnis vor.

Den CUPRA Leon Sportstourer gibt es zum Marktlaunch zu einem Basispreis von 39.048 Euro. Unser Testwagen in der Ausstattungslinie kostet mit allen Optionen 46.822 Euro.

Der 2020 CUPRA Leon Sportstourer E-Hybrid verfügt über einen Hybrid-Antrieb: Unter der Haube befindet sich ein 1.4 Liter 4 Zyl. in Reihe, der 150 PS (110 kW) leistet und über ein maximales Drehmoment von 250 Nm verfügt, welches zwischen 1.500 und 3.500 Umdrehungen pro Minute anliegt. Parallel dazu ist ein Elektromotor verbaut, der 85 KW oder 115 PS leistet und über ein maximales Drehmoment von 330 Nm verfügt. Die Motoren generieren gemeinsam eine Systemleistung von 245 PS bei einem Drehmoment von 400 Nm. Geschaltet wird mittels DQ 400E – DSG 6-Gang-Automatikgetriebe mit Tiptronic Funktion. Der Testwagen hat Frontantrieb.

Unser Testwagen beschleunigt von 0 auf 100 in 7.0 Sekunden. Die Höchstgewindigkeit liegt bei 225 km/h, rein elektrisch ist bei 130 km/h Schluss. Der Durchschnittsverbrauch laut Hersteller beträgt 1.6 Liter auf 100 Kilometer bei einem CO2 Ausstoss von 35 g/km (WLPT: 1.40 / 32). Der Tank fasst 40 Litern Super. Der 13 kWh Akku soll eine rein elektrische Reichweite von 52 Km (NefZ) ermöglichen.

CUPRA wird zu einem späteren Zeitpunkt weitere Motorisierungen vorstellen.

Der 13 kWh Akku befindet sich im Kofferraum. Er lässt sich an einer Wallbox mit 3,4 KW laden, dieser Vorgang dauert dann 3.5 Stunden, an der Schuko lädt der Wagen 6 Stunden.

Den Cupra Leon gibt es nur in der einen Ausstattungsvariante. In der Basis kommt der CUPRA Leon Sportstourer mit Voll-LED-Scheinwerfer, so auch unser Testwagen.

Die Farbe unseres Testwagens nennt sich Graphene Grau, insgesamt kann man aus einer Palette von 8 Farben wählen. In der Basis steht der CUPRA Leon Sportstourer auf 18″ Felgen, zu unserem Testwagen gehören 19″ Alufelgen, unser Testwagen steht aber auf optionalen 19″. Die Bodenfreiheit beträgt 120 Millimeter.
Ja, so klingt er, der 2020 CUPRA Leon Sportstourer E-Hybrid. Der Auspuff ist übrigens hinten links zweiflutig versteckt, sichtbar am Heck sind lediglich Fake-Blenden. Die Rückleuchten werden von Voll-LED-Heckleuchten beleuchtet.

In den Kofferraum vom 2020 CUPRA Leon Sportstourer E-Hybrid passen 470 Liter. Das sind 150 Liter weniger als beim Seat Leon ST mit konventionellem Motor. Bei umgeklappter Rückbank sind es 1.450 Liter.

Maximal zugeladen werden dürfen 400 kg – davon dürfen 75 kg auf das Dach geladen werden. Weitere Angaben sind zum heutigen Tag nicht möglich. Wir denken, dass CUPRA noch eine Anhängelast spezifizieren wird.

Jan 'Kann man machen' Gleitsmann

View all posts

Werbung

Werbung

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen