Video-Kaufberatung vom 06.09.2019 - Testwagen: 2019 Opel Astra Sports Tourer 1.5 Diesel AT9 Ultimate (K Facelift), Motor: 1.5D Euro-6d, Hubraum: 1.5 Liter, Leistung: 122 PS (90 KW), Maximales Drehmoment: 285 Nm zwischen 1.500 und 2.750 U/min, Verbrauch laut Hersteller: 4.2 l/100 km (112 g/km), 0 auf 100 km/h: in 10.8 sec, V-Max: 205 km/h, Getriebe: 9-Stufen-Automatik, Preis Testwagen: ca. 39.520 Euro

Der Astra ist nach dem Corsa der zweitstärkste Bestseller für Opel. Seit 1936, damals noch als Kadett, wurden 25 Millionen kompakte Opel verkauft. 2015 wurde der Astra K in Frankfurt erstmalig vorgestellt, er wurde 2016 als Car of the Year ausgezeichnet, 4 Jahre nach der ersten Vorstellung zeigt Opel nun ein Facelift.
Während man bei Design lediglich an der Front dem Wagen einen kleinen Schnurrbart verpasst hat und den unteren Bereich des Stossfängers etwas nachgezeigt hat, steht das Produktupdate ganz in Zeichen der Einsparungen von CO2-Emissionen. Den Schnurrbart sieht man an unserem Fahrzeug nicht, weil er mit dem neuen Schwarz-Paket ausgestattet ist. Die CO2-Einsparungen fangen schon bei den Scheinwerfern an. Neben Hallogen und Matrix-LED bietet Opel nun auch normale Voll-LED-Scheinwerfer an, die gerade mal 13 Watt Leistung haben und somit für einen niedrigen CO2-Wert ermöglichen. Eine kleine Änderung mit Ähnlicher Wirkung, die Bremse hat einen elektrischen Booster spendiert bekommen und sorgt somit für eine Einsparung von 1 Gramm pro 100 Kilometer.
Alle Motoren sind neu, drei 1.2 Liter und 1.4 Liter Turbobenziner mit einer Leistung von 110, 130 und 145 PS und zwei 1.5 Liter Turbodiesel mit einer Leistung von 105 und 122 PS. Bei allen Motoren handelt es sich um 3-Zylinder, die noch unter GM entwickelt worden sind. Der Top-Benziner kommt mit einer stufenlosen Automatik, richtig gelesen einem CVT-Getriebe, der große Diesel mit einer 9-Stufen-Automatik. Alle Motoren sind auf Effizienz ausgelegt und gerantieren 21% weniger Emissionen als die Motoren vor dem Facelift.
Der CW-Wert wurde bei 5-Türer und Sports Tourer um den Faktor 0,03 verbessert, dafür verantwortlich sind neuen Air-Shutter im Grill und eine optimierte Verschalung des Fahrzeugbodens.
In Sachen Fahrkomfort wurden Fahrwerk und Lenkung überarbeitet. Zudem verfügt der Astra über ein neues Infotainment-System, eine 8” Cluster zwischen den Rundinstrumenten, neue Kameras vorne und hinten, sowie eine beheizbare Heckscheibe und eine Wirless Charger für das SmartPhone.
Der Astra 5-Türer startet ab 19.900 Euro und ist auf der IAA 2019 zu bewundern. Bestellen kann man ihn schon heute.

Unser heutiger Testwagen ist der 2019 Opel Astra Sports Tourer 1.5 Diesel AT9 Ultimate (K Facelift). Der Opel Astra Sports Tourer ist ein Kombi aus dem Segment der Kompaktklasse. Drei Mitbewerber nenne ich als Beispiel: Volkswagen Golf, Ford Focus, Kia Ceed SW.
Der Opel Astra Sports Tourer wurde als Facelift der 11. Produktgeneration im September 2019 in Frankfurt erstmalig vorgestellt. Er wird in Ellesmere Port in der Nähe Liverpools gebaut. Beim EURO-NACP Crashtest hat er 5 Sterne (2015, 5 Türer) bekommen.
Den Opel Astra Sports Tourer gibt es zu einem Basispreis von 19.900 Euro. Unser Testwagen in der Ausstattungslinie Ultimate kostet mit allen Optionen 39.520 Euro, die Konfiguration ist im hier verlinkt.

Der 2019 Opel Astra Sports Tourer 1.5 Diesel AT9 Ultimate (K Facelift) hat einen 1.5 Liter 3 Zyl. in Reihe (1.5D Euro-6d) unter der Haube. Er leistet 122 PS (90 kW) und hat ein maximales Drehmoment von 285 Nm, welches zwischen 1.500 und 2.750 Umdrehungen pro Minute anliegen. Geschaltet wird mittels 9-Stufen-Automatik. Der Astra hat immer Frontantrieb.
Unser Testwagen beschleunigt von 0 auf 100 in 10.8 Sekunden. Die Höchstgewindigkeit liegt bei 205 km/h. Der Durchschnittsverbrauch laut Hersteller beträgt 5,2 Liter auf 100 Kilometer bei einem CO2 Ausstoss von 135 g/km nach WLTP. Vollbetankt mit 48 Litern Diesel kommt man im Idealfall 920 Kilometer weit.
Optional kann man den Opel Astra Sports Tourer auch noch mit drei 1.2 Liter und einem 1.4 Liter Turbobenzinern und 1 schwächeren Diesel bestellen.

Wir haben die Ultimate, welche die Höchste von vier angebotenen Ausstattungslinien (Edition, GS Line, Elegance, Ultimate und als Sondermodell „120 Jahre“) ist. In der Basis kommt der Opel Astra Sports Tourer mit Hallogen-Scheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht, ab der Ausstattungslinie GS Line gibt es Voll-LED (13 Watt), unser Testwagen als Ultimate verfügt über Matrix-LED-Scheinwerfer.
Die Farbe unseres Testwagens nennt sich Schnee Weiß, ingesamt kann man aus 9 Farben wählen. In der Basis steht der Opel Astra Sports Tourer auf 15″ Stahlräder, unser Testwagen steht auf 17″ Alufelgen.
Ja, so klingt er der 2019 Opel Astra Sports Tourer 1.5 Diesel AT9 Ultimate (K Facelift). Der Auspuff ist übrigens hinter dem Stossfänger versteckt. Die Rückleuchten werden von LEDs beleuchtet.

In den Kofferraum vom 2019 Opel Astra Sports Tourer 1.5 Diesel AT9 Ultimate (K Facelift) passen 540 Liter. Bei umgeklappter Rückbank sind es 1.630 Liter.
Maximal zugeladen werden dürfen 515 kg. – davon dürfen 74 kg auf das Dach geladen werden. Optional kann eine Anhängerkupplung verbaut werden, diese hat eine Stützlast von 75 kg. Die maximale Anhängelast für gebremste Anhänger beträgt 0.68 Tonnen. Die maximale Anhängelast für ungebremste Anhänger beträgt 1250 kg.

Jan 'Kann man machen' Gleitsmann

View all posts

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen