Video-Kaufberatung vom 01.05.2021 - Testwagen: 2021 Cupra Formentor VZ 1.4 e-HYBRID 245 PS 6-Gang-DSG, System-Leistung: 245 PS (180 KW), Maximales Drehmoment: 400 Nm, Verbrauch laut Hersteller: 1.9 l/100 km, 0 auf 100 km/h: in 7.0 sec, V-Max: 210 km/h, Getriebe: 6-Gang DSG, Preis Testwagen: ca. 52.139 Euro

Unser heutiger Testwagen ist der 2021 Cupra Formentor VZ 1.4 e-HYBRID 245 PS 6-Gang-DSG. Der Cupra Formentor ist ein SUV aus dem Segment der Kompaktklasse. Drei Mitbewerber nenne ich als Beispiel: BMW X2 xDrive25e, Volvo XC40 Recharge T5, Mercedes-Benz GLA 250e.

Der CUPRA Formentor wurde als im Juni 2020 in Frankfurt erstmals vorgestellt, eine seriennahe Studie wurde im März 2019 in Genf gezeigt. Er wird in Spanien, Martorell gebaut. Beim EURO-NCAP Crashtest hat er 5 Sterne (2021) bekommen.

Den Cupra Formentor gibt es zu einem Basispreis von 31.490 Euro. Unser Testwagen in der Ausstattungslinie VZ kostet mit allen Optionen 52.139 Euro, die Konfiguration ist hier verlinkt.

Als Antrieb dient dem 2021 Cupra Formentor VZ 1.4 e-HYBRID 245 PS 6-Gang-DSG ein Hybrid-Antriebsstrang: 1.4 Liter 4 Zyl. in Reihe & E-motor (1.4l Vierzylinder Turbo PHEV). Der Verbrenner leistet 150 PS (110 kW) und hat ein maximales Drehmoment von 250 Nm, welches zwischen 1.550 und 3.500 Umdrehungen pro Minute anliegen. Der Elektromotor, der sich im Getriebe befindet, leistet 85 kW (115 PS) und hat ein maximales Drehmoment von 330 Nm. Daraus ergibt sich eine System-Leistung von 245 PS (180 KW) sowie ein maximales System-Drehmoment von 400 Nm. Geschaltet wird mittels 6-Gang DSG. Den PHEV-Formentor gibt es aktuell nur mit Frontantrieb. 

Unser Testwagen beschleunigt von 0 auf 100 in 7.0 Sekunden. Die Höchstgewindigkeit liegt bei 210 km/h. Batterie-elektrisch kann eine Geschwindigkeit von 130 km/h erreicht werden. Der Durchschnittsverbrauch laut Hersteller nach WLTP beträgt 1.50 Liter und 15.9 kWh auf 100 Kilometer bei einem CO2 Ausstoss von 33 g/km (NEFZ: 1.9 / 43) . Der Tank fasst 40 Litern Super. Die batterie-elektrische Reichweite nach WLTP ist mit 53 km angegeben. 

Optional kann man den Cupra Formentor auch noch mit einem leistungsschwächeren PHEV-Antriebsstrang sowie mit 4 Benzin- und 1 Diesel-Motorisierungen bestellen.

Wir zeigen Euch das Fahrzeug in der Ausstattungslinie “VZ”, welche die Sportlichste von 2 angebotenen Ausstattungslinien (“Basis”, VZ (Performancemodelle)) ist. In der Basis kommt der Cupra Formentor mit LED-Scheinwerfer, so auch unser Testwagen.

Der Akku des Cupra Formentor befindet sich unterhalb des Kofferraums und fasst 12.8 kWh Strom. Netto können 10.4 kWh genutzt werden und sollen für eine elektrische Reichweite von 53 km nach WLTP gut sein. Der OnBoard-Charger nimmt an der Wallbox 3,6 kW entgegen, so dass das vollständige Laden des Akkus bis zu 3 Stunden und 40 Minuten dauert. Von 0 auf 80% benötigt man im Idealfall 2,5 Stunden. An der guten alten Haushaltssteckdose beträgt die Ladezeit 5 Stunden bis 100% oder 4,5 Stunden bis 80% Ladung. Der Stromanschluss links vorne macht für Personen, die viel im öffentlichen Raum laden wollen, nur bedingt Sinn.

Die Farbe unseres Testwagens nennt sich Urban Silver Metallic, insgesamt kann man aus einer Palette von 9 Farben wählen. In der Basis steht der Cupra Formentor auf 18″ LM, unser Testwagen steht auf optionalen 19″ LM. Die Bodenfreiheit beträgt ca. 17 Zentimeter.

Ja, so klingt er, der 2021 Cupra Formentor VZ 1.4 e-HYBRID 245 PS 6-Gang-DSG. Der Auspuff ist übrigens echt und unterscheidet sich dezent von den Benzinern und Dieseln. Die Rückleuchten werden von Voll-LED beleuchtet, die Blinker zeigen dabei dynamisch die Abbiegerichtung an..

In den Kofferraum vom 2021 Cupra Formentor VZ 1.4 e-HYBRID 245 PS 6-Gang-DSG passen 345 Liter, beim Verbrenner und Diesel sind es 450 Liter, bei den Allradmodell 420 Liter. Bei umgeklappter Rückbank sind erhält man ein Ladevolumen von 1.415 Liter.Maximal zugeladen werden dürfen 416 kg – davon dürfen 75 kg auf das Dach geladen werden. Optional kann eine Anhängerkupplung angebaut werden. Diese hat eine Stützlast von 80 kg. Die maximale Anhängelast für gebremste Anhänger beträgt 1.5 Tonnen, der 310 PS starke Allrad-Benziner darf 1.8 Tonnen ziehen. Die maximale Anhängelast für ungebremste Anhänger beträgt 750 kg.

Werbung

Werbung

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen