Video-Kaufberatung vom 05.08.2019 - Testwagen: 2019 BMW 118d Sport Line (F40), Motor: BMW TwinPower Turbo Technologie, Hubraum: 2.0 Liter, Leistung: 150 PS (110 KW), Maximales Drehmoment: 350 Nm zwischen 1.750 und 4.000 U/min, Verbrauch laut Hersteller: 4.4 l/100 km (116 g/km), 0 auf 100 km/h: in 8.4 sec, V-Max: 216 km/h, Getriebe: 8-Gang-Steptronic Getriebe, Preis Testwagen: ca. 51.600 Euro

Unser heutiger Testwagen ist der 2019 BMW 118d (F40) . Der BMW 1er ist ein 5-Türer aus dem Segment der Kompaktklasse [vw golf / Audi Q3]. Drei Mitbewerber nenne ich als Beispiel: VW Golf, Audi A3, Mercedes Benz A-Klasse.
Der BMW 1er F40 wurde als 3. Produktgeneration im Juni 2019 in München erstmalig vorgestellt. Er wird in Leipzig, später auch Regensburg gebaut. Ein Ergebnis vom EURO-NCAP Crashtest liegt noch nicht vor.
Den BMW 1er gibt es zu einem Basispreis von 28.200 Euro. Unser Testwagen in der Ausstattungslinie Sport Line kostet mit allen Optionen 51.600 Euro, die Konfiguration ist hier verlinkt.

Der 2019 BMW 118d (F40) hat einen 2 Liter 4 Zyl. in Reihe (BMW TwinPower Turbo Technologie) unter der Haube. Er leistet 150 PS (110 kW) und hat ein maximales Drehmoment von 350 Nm, welches zwischen 1.750 und 4.000 Umdrehungen pro Minute anliegen. Geschaltet wird mittels 8-Gang-Steptronic Getriebe. Der Testwagen hat Frontantrieb.
Unser Testwagen beschleunigt von 0 auf 100 in 8.4 Sekunden. Die Höchstgewindigkeit liegt bei 216 km/h. Der Durchschnittsverbrauch laut Hersteller beträgt 4.4 Liter auf 100 Kilometer bei einem CO2 Ausstoss von 116 g/km. Vollbetankt mit 50 Litern Diesel – optional bei unserem Testwagen, sonst sind es 42 Liter – kommt man im Idealfall 1.130 Kilometer weit.
Optional kann man den BMW 1er zur Markteinführung auch noch mit 2 weiteren Dieseln und zwei Benzinern bestellen bestellen. Weitere Motoren sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Die Architektur unterstützt auch die Verwendung eines Plugin-Hybriden.

Der neue 1ser ist bis zu 30 kg leichter und kommt 5mm kürzer als sein Vorgänger daher, der Radstand wurde um 20 mm eingekürzt. Das Fahrzeug ist lediglich 34mm breiter und 10mm höher geworden.
Wir haben die Sport Line, welche die zweithöchste von 5 angebotenen Ausstattungslinien ( Advantage, Sport Line, Luxury Line, M Sport, M135i xDrive) ist. In der Basis kommt der BMW 1er mit Hallogen-Scheinwerfern, unser Testwagen verfügt über adaptive LED-Scheinwerfer und LED-Nebelscheinwerfer.
Die Farbe unseres Testwagens nennt sich Mineralweiß Metallic, insgesamt kann man aus 11 Farben wählen. In der Basis steht der BMW 1er auf 16” Stahlfelgen oder Alufelgen, unser Testwagen steht auf 17″ LMW Doppelspeiche 549 Bicolor, die zur Ausstattungslinie gehören. Die Bodenfreiheit beträgt 153 Millimeter.
Ja, so klingt er der 2019 BMW 118d (F40) . Der Auspuff ist übrigens echt. Alle Modelle sind mit einer Doppelflutigen Auspuffanlage ausgestattet. Die Rückleuchten unseres Testwagen werden von LED-Rückleuchten beleuchtet, in der Basis werden hier Glühbirnchen verwendet.

In den Kofferraum vom 2019 BMW 118d (F40) passen 380 Liter, ein Zugewinn von 20 Litern im Vergleich zum Vorgänger. Bei umgeklappter Rückbank sind es 1.200 Liter.
Maximal zugeladen werden dürfen 550 kg. – davon dürfen 75 kg auf das Dach geladen werden. Optional kann eine Anhängerkupplung verbaut werden, diese hat eine Stützlast von 75 kg. Die maximale Anhängelast für gebremste Anhänger beträgt 1.3 Tonnen. Die maximale Anhängelast für ungebremste Anhänger beträgt 750 kg.

Jan 'Kann man machen' Gleitsmann

View all posts

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen