« Alle Videos von kfzteile24: Die Profi-Schrauber anzeigen

Nachstehend findest Du den Videobeschreibungstext des Videos „Bremsbacken wechseln – VW Polo [TUTORIAL]“ von „kfzteile24: Die Profi-Schrauber“:


Auch Bremsbacken sind Verschleißteile und müssen gelegentlich gewechselt werden. Wir demonstrieren den Austausch der Bremsbacken an einem VW Polo. Da der Radbremszylinder mitgewechselt wird, ist im Anschluss das Entlüften der Bremsleitungen notwendig. Folgt uns für noch mehr Videos rund ums Auto: http://bit.ly/AllesImBlick

ACHTUNG: Die von uns durchgeführten Arbeiten dienen der Demonstration und sollten vom Fachmann in einer Werkstatt übernommen werden. Bei unsachgemäßer Handhabung besteht Verletzungsgefahr und auch das Fahrzeug könnte beschädigt werden.

1. Zunächst wird mit einem Schraubendreher der Versteller zurückgedrückt, sodass sich die Trommel von den Backen abziehen lässt.

2. Löst die Halteschraube der Trommel und entfernt diese. Jetzt solltet ihr die Radnabe demontieren, damit diese nicht im Weg ist.

3. Mit Meißel und Hammer kann der Deckel der Radnabe vorsichtig entfernt werden. Achtet darauf, ihn nicht zu beschädigen. Die Radnabe lässt sich nun einfach abschrauben.

4. Jetzt könnt ihr mit einem Spezialwerkzeug die Federn der Bremsbacken-Haltebolzen lösen. Das Werkzeug wird aufgesetzt, gegen die Feder gedrückt und gedreht. Dazu muss an den Bolzen gegenhalten werden.

5. Entfernt die alten Bremsbacken. Das kann durchaus etwas fummelig werden. Achtet jedoch darauf, das noch verbundene Handbremsseil nicht zu beschädigen.

6. Als nächstes wird die Bremsleitung gelöst. Dabei tritt Bremsflüssigkeit aus. Die Schutzkappe vom Entlüfternippel hilft, das Austreten der Bremsflüssigkeit zu begrenzen.

7. Im nächsten Schritt wird der Radbremszylinder abgeschraubt und die Ankerplatte mit Bremsenreiniger gesäubert.

8. Die Montage der Teile beginnt in umgekehrter Reihenfolge zum Abbau mit dem Radbremszylinder. Dieser wird einfach wieder angeschraubt. Die Bremsleitung wird in den neuen Radbremszylinder angesetzt und festgeschraubt. Die ausgetretene Bremsflüssigkeit wird mittels Bremsenreiger entfernt.

9. Nun wird der neue Bremsbackensatz eingesetzt und zunächst mit dem Seilzug der Feststellbremse verbunden. Benutzt das Spezialwerkzeug, um die Feder zurückzudrücken.

10. Tragt Anti-Quietschpaste auf die Auflagepunkte auf, damit es später keine unangenehmen Geräusche gibt.

11. Der Bremsbackensatz wird zunächst am Radbremszylinder eingehängt und unten mithilfe eines Schraubendrehers am Ankerpunkt eingespannt.

12. Die Bremsbacken werden nun mit den Haltebolzen seitlich fixiert. Steckt sie von hinten durch die Ankerplatte und arretiert ihn von vorne mit Feder und Federteller. Dafür braucht ihr das passende Werkzeug.

13. Nach dem Reinigen der Radnabe könnt ihr diese nun wieder montieren. Nehmt eine neue Mutter, da selbstsichernde Muttern immer ersetzt werden müssen und zieht sie mit dem richtigen Drehmoment fest. Dreht dabei die Radnabe, damit sie sich nicht verkantet. Die Kappe wird mit einem Hammer vorsichtig wieder eingesetzt.

14. Schleift die Bremsbacken mit Schleifpapier ab, um eventuelle Rückstände der Montage zu entfernen.

15. Messt, ob die Bremstrommel noch in Ordnung ist und setzt sie wieder auf. Die Befestigungsschraube nicht vergessen.

16. Bremse überall entlüften und vor dem Losfahren die Bremse ein paar Mal betätigen. Bremsflüssigkeit überprüfen und ggf. nachfüllen und ihr seid fertig.

Achso. Die Räder müssen natürlich auch wieder ran.

Werkzeug: http://bit.ly/PassendesWerkzeugSichern
Bremsflüssigkeit: bit.ly/BremsfluessigkeitSichern
Bremsbacken und Radzylinder: bit.ly/TeileFuerTrommelbremse

Viel Spaß beim Schrauben
Schmidti & André

Stand: 06.Sep.2016 08:28 Uhr


« Alle Videos von kfzteile24: Die Profi-Schrauber anzeigen

Ausfahrt.tv Redaktion

View all posts

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen