« Alle Videos von Der Autotester anzeigen

Nachstehend findest Du den Videobeschreibungstext des Videos “2018 Fiat 500 C Collezione Fall/Winter „Brunello“ (1.2l, 69 PS) – Fahrbericht | Review | Test-Drive.” von “Der Autotester”:


Was macht den Fiat 500 aus? Wie fährt er sich? Wo liegen seine Stärken/Schwächen? Was sind die Charakteristika der Collezione Fall/Winter Sonder-Edition? Wo kann man ihn zwischen seinem Vorgänger und den Wettbewerbern Mini, Opel Adam oder VW Up einordnen? Welche Farbe passt zu mir: Cortina Grau, Vesuvio Schwarz, Opera Bordeaux oder Carrara Grau. Nehme ich Cabrio oder Limousine? Wie sieht der Innenraum aus? Was kann das Entertainment­system UconnectTM HD LIVE? Wie performt der 69 PS starke Vierzylinder-Benziner? Was verbraucht er? Wie klingt er? Wie zieht er? Und wie ordnet er sich im Vergleich zu den anderen Motoren (LPG Version oder 85 PS Zweizylinder) ein? Wie werkelt die 5-Gang Handschaltung oder das automatisierten Dualogic-Schaltgetriebe?
Wieviel Platz ist Vorne, auf der Rückbank und im Kofferraum? Die Antwort auf all diese Fragen findet ihr in unserem ausführlichen | Fahrbericht | Test | Testdrive | Review | Details | Erklärung | Sound | Beschleunigung | Verbrauch. Versprochen! Schaut rein!

In aller Kürze:

Ein Auto Auto für jede Jahreszeit? Mit dem neuen Fiat 500 Collezione stellt Fiat in der Mode-Hauptstadt Mailand ein neues – modisches Sondermodell ihrer kleinen Ikone 500 vor. Sie will stilvoll von den warmen Farben des Herbsts und Winters inspiriert sein. Kunden sollen mit diesem Blechkleid auch in der melancholischen Jahreszeit gut gekleidet sein. 16.590 Euro sollte der Fashionista für die Limousine und 19.190 Euro für das Cabriolet in Kupferfarben hinblättern. Beide sind in Kooperation zwischen Fiat und dem Männermodemagazin L’Uomo Vogue entstanden.

Das Sondermodell ist in den Farben Cortina Grau, Vesuvio Schwarz, Opera Bordeaux und Carrara Grau zu haben. Doch die schönste Kombination ist wohl die Bicolore-Lackierung Brunello. Eine Zweifarbenlackierung aus Opera Bordeaux und Carrara Grau. Eine kupferfarbene Line an in ihrer Mitte rundet den Look gemeinsam mit kupferfarbene 16-Zoll-Leichtmetallfelgen ab.

Der Innenraum wird mit farblich angepassten Stoffsitzen, kupferfarbenen Kontrastelemente im Cockpit und Zierelemente in Wagenfarbe aufgehübscht. Technisch bringt ein Infotainmentsystem mit Navigation, Apple CarpPlay und Android Auto oder ein Beats Soundanlage auf einen modernen Stand.

In unserem Test:

Wir fuhren den 1,2 Liter-Vierzylinder mit 51 kW bzw. 69 PS. Er ist mit einem manuellen 5-Gang-Getriebe oder dem automatisierten Dualogic-Schaltgetriebe kombinierbar.

Ein Diesel-Aggregat gibt es im 500 leider nicht mehr. Eine spannende und ökologisch sinnvolle Alternative ist jedoch die (LPG) Flüssiggas-Version. Der dritte kombinierbare Motor ist ein Zweizylinder Turbo-Benziner mit 85 PS (63 kW).

Fazit:

Der Fiat 500 ist in seiner modernen Version seit elf Jahren auf dem Markt. Nicht zuletzt durch die zahlreichen Sondermodell hat er sich alleine 2018 bisher über 142.000 Mal Weltweit verkauft. Damit ist die Ikone aus Italien ein echtes Erfolgsmodell.

Der Fiat 500 Collezione Fall/Winter mit 69 PS beginnt bei einem Preis von 16.590 Euro. Für das Cabrio werden mindestens 19.190 Euro fällig. Wer das Automatik-Getriebe (Dualogic) zu schätzen weiß, muss nochmal 1.000 Euro drauf zahlen. Der gleich Motor, mit ebenfalls 69 PS als LPG Gas-Variante kostet 18.190 Euro und ist nur mit Blechdach erhältlich. Die Limousine mit „großem“ 85 PS Benziner beginnt bei 17.790 Euro, während der Motor im Cabrio mit 20.390 Euro kalkuliert werden kann.

Technische Daten – Fiat 500 C Collezione:

Zweitüriger, viersitziger Kleinstwagen: Länge: 3,57 Meter, Breite: 1,63 Meter (mit Außenspiegeln: 1,90 Meter), Höhe: 1,49 Meter, Radstand: 2,30 Meter, Kofferraum: 185 Liter

1,2-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor, Frontantrieb, Fünfgang-Schaltgetriebe, 51 kW/69 PS, maximales Drehmoment: 102 Nm bei 3.000 U/min, 0-100 km/h: 12,9 s, Vmax: 160 km/h, Durchschnittsverbrauch: 4,9 Liter/100 Kilometer, CO2-Ausstoß: 115 g/km, Abgasnorm: Euro 6c, Effizienzklasse: D, Testverbrauch: 6,1 Liter/100 Kilometer

Stand: 13.Dec.2018 05:08 Uhr


« Alle Videos von Der Autotester anzeigen

Ausfahrt.tv Redaktion

View all posts

Werbung

Werbung

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen