Review vom 11.02.2017 - Testwagen: 2017 Volkswagen Golf 1.5 TSI 150 PS (MoPf), Motor: 4-Zyl.- Ottomotor TSI BMT mit Direkteinspritzung / Abgasturbolader, Hubraum: 1.5 Liter, Leistung: 150 PS (110 KW), Maximales Drehmoment: 250 Nm zwischen 1.500 und 3.500 U/min, Getriebe: 7-Gang-DSG, 0 auf 100 km/h: in 8.3 sec, V-Max: 216 km/h, NEFZ-Verbrauch: 5.0 l/100 km (114 g/km), Preis Testwagen: ca. 38.525 Euro

Alle 40 Sekunden fällt seit vier Jahrzehnten ein VW Golf vom Band. Insgesamt hat sich der Volkswagen Golf über 33 Millionen Mal verkauft, im letzten Jahr alleine Weltweit fast 1 Million mal. 1974 feierte seine Weltpremiere, die siebte Produktgeneration ist seit 2012 am Markt, Ende 2016 wurde die Modellpflege erstmals gezeigt und das ist genau das Fahrzeug, was ich Euch heute vorstellen darf.

Der Golf ist wie ein alter Freund, der einen durchs Leben begleitet. Stets präsent, aber selbstredend wandelt und entwickelt er sich auch weiter. VW selbst spricht übrigens nicht von einem Facelift, sondern von einem Update! Als Mitbewerber sehen wir beispielsweise Opel Astra, Ford Focus, BMW 1ser, Mercedes A-Klasse, Audi A3

MOTOR
Zum Marktstart stellt Volkswagen für den Golf 8 Benzin-Motorisierungen zur Verfügung: zwei 1 Liter TSI mit 85 und 110 PS, 1.4 Liter mit 125 und 150 PS (werden zeitnah abgelöst durch 1.5 Liter Benziner mit 130 und 150 PS), 1.8 Liter mit 180 PS und 2.0 Liter mit 230 PS (GTI), 245 (GTI Performance) und 310 PS beim Golf R.

Vier Diesel sind aktuell verfügbar: 1.6 Liter mir 90 und 115 PS, 2 Liter mit 150 und 184 PS (GTD). Dazu gibt es noch einen Erdgas-Golf mit einem 1.4 TGI und 110 PS. Die elektrifizierten Varianten Golf GTE und e-Golf werden Ende März vorgestellt.

Je nach Motorisierung kann man zwischen manueller 5- oder 6-Gangschaltung wählen, optional gibt es ein neues 7-Gang-DSG, welches den Verbrauch um 0,3 l/100 km senken soll laut Volkswagen. Alle Golf mit BlueMotion Technologies verfügen zudem über die ein Start-Stopp-System und einen Modus zum Speichern der Bremsenergie (Rekuperation).

Unter der Haube vom 2017 Volkswagen Golf 1.5 TSI 150 PS (MoPf) befindet sich einen 1.5 Liter 4-Zyl.- Ottomotor TSI BMT mit Direkteinspritzung / Abgasturbolader mit einer Leistung von 150 PS (110 KW) und einem maximalen Drehmoment von 250 Nm, welches zwischen 1.500 und 3.500 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung steht. Unser Testwagen verfügt über Frontantrieb, geschaltet wird mittels Doppelkupplung-Automatik-Getriebe (7-Gang-DSG).

FAKTEN
Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der 2017 Volkswagen Golf 1.5 TSI 150 PS (MoPf) innerhalb 8.3 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 216 km/h erreicht.

Das Facelift des Volkswagen Golf VII verfügt über einen Tankinhalt von 50 Litern. Bei einem NEFZ-Verbrauch laut Volkswagen von 5.0 Litern Super auf 100 Kilometern könnte man theoretisch auf eine Reichweite von fast 1.000 Kilometern kommen. Der kombinierte CO2-Ausstoss liegt bei 114 g/km laut Volkswagen.

VW Golf 1.5 TSI 150 PS ist 4.26 m lang bei einem Radstand von 2.62 m. Er ist 1.49 m hoch und misst in der Breite 1.79 Meter. Der Wendekreis des Volkswagen Golf 1.5 TSI 150 PS (MoPf) beträgt 10.9 m. Das Leergewicht ist mit 1.317 kg angegeben, das zulässige Gesamtgewicht mit 1.810 kg. Der preiswerteste 2017 VW Golf ist für 17.850 Euro zu haben. Unser Testwagen hat einen Basispreis von etwa 27.850 Euro (errechnet basierend auf dem 1.4 Liter TSI), kostet aber so wie er hier steht ca. 40.000 Euro.

KOFFERRAUM
In den Kofferraum vom 2017 Volkswagen Golf 1.5 TSI 150 PS (MoPf) passen 380 Liter. Bei umgeklappter Rückbank sind es 1.270 Liter. Maximal zugeladen werden dürfen 412 kg – davon dürfen 75 kg auf das Dach geladen werden. Die maximale Anhängelast für gebremste Anhänger beträgt 1.7 Tonnen. Die maximale Anhängelast für ungebremste Anhänger beträgt 650 kg.

Alle Neuerungen vom 2017 VW Golf Facelift bei Ausfahrt.tv kurz und knackig:

Wichtige Fakten – das Golf Update in Stichpunkten

  1. Intuitiver: Infotainmentsystem „Discover Pro“ mit Gestensteuerung bringt die Bedienung der Zukunft an Bord.
  2. Größer und edler: Infotainmentsysteme wurden neu
    konzipiert und erhielten durchgängig größere Touchscreens.
  3. Allways on: Online-Services „Guide & Inform“ und
    neue Car-Net-Dienste „Security & Service“ für den Golf.
  4. Teilautomatisiert: Golf fährt dank neuem Stauassistent mit bis zu 60 km/h teilautonom durch den Stop-and-Go-Verkehr.
  5. Effizienter: Neuer Benzinmotor 1.5 TSI* (96 kW und 110 kW) für den Golf und Golf Variant.
  6. Stärker: Neuer Golf GTI jetzt mit 169 kW / 230 PS; starke
    180 kW / 245 PS für den GTI Performance*.
  7. Sparsamer: Neu entwickeltes 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) senkt Verbrauch um bis zu 0,3 l/100 km.
  8. Schärfer: Neue Stoßfänger, neuer Kühlergrill sowie neue
    und serienmäßige Voll-LED-Rückleuchten.
  9. Strahlender: Neue LED-Scheinwerfer lösen im Golf und Golf Variant des Modelljahres 2017 alle Xenon-Scheinwerfer ab.
  10. Umfangreicher: Serienausstattung des Grundmodells jetzt inklusive neuem Infotainmentsystem „Composition Colour“.

Jan 'Kann man machen' Gleitsmann

View all posts

Werbung

Werbung

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen