« Alle Videos von Der Autotester anzeigen

Nachstehend findest Du den Videobeschreibungstext des Videos “Der neue Audi A6 Avant 45 TFSI Quattro – Review – Test – Drive – 2019” von “Der Autotester”:


Die Reise in eine neue (Dienstwagen-) Welt beginnt jetzt. Mit dem neuen Audi A6 Avant.

Er ist aktuell das kompromissloseste Fahrzeug der Oberklasse im Hinblick auf Digitalisierung und Bedienung. Zusätzlich begeistert er mit einem besonders dynamischen Äußeren. Für die ersten Testfahrten habe ich den Audi A6 Avant 45 TFSI Quattro gewählt. Der neue Audi A6 Avant basiert zwar auf der bereits hier vorstellten Audi A6 Limousine, dennoch haben es die Designer geschafft mit dem praktischeren Avant die schönere Modellvariante auf die Beine zu stellen, getreu dem Audi-Motto „Schöne Kombis heißen Avant“.

Mir hat es der Audi A6 Avant in der Lackierung Sepangblau metallic (Individual-Lack!) und der Ausstattungslinie Design mit S-Line Exterieurpaket angetan. Diese Farbe steht ihm in der sportlichen Ausstattungslinie richtig gut. Bis zur C-Säule folgt das Äußere des Avant übrigens dem der Limousine mit dem breiter gewordenen Singleframe Grill und den streng blickenden Matrix-LED Scheinwerfern. Spätestens beim Blick von der Seite auf die neueste Avant-Generation aus Ingolstadt, erkennt auch der Laie was die Designer hier für ein Spiel mit uns treiben. Optisch scheint der Audi A6 Avant nämlich durch die extreme Schrägstellung der Heckklappe zu einer Art Shootingbrake wird. So avancisiert der Avant quasi zum Designerstück, das zudem praktischer Alltagsbegleiter sein kann.

Keine Sorge liebe Väter, Audi hat bei aller Schönheit den Nutzwert nicht aus dem Auge verloren. Das untermauern die leicht verbesserten Platzverhältnisse im Heck mit mehr Bein- (+21 mm) und Kopffreiheit (+9 mm). Unverändert passen in den Gepäckraum 565 – 1.680 Liter. Mit den an den „Ur-Quattro“ erinnernden Kotflügeln und den Auspuffblenden steht der A6 Avant satt und kraftstrotzend auf dem Asphalt.

Im Innenraum haben die Entwickler die vorläufige Endstufe der Digitalisierung mit maximal reduzierter Zahl von Bedienelementen geschaffen. So erwarten den Fahrer drei hochauflösende Displays, über die er mit Informationen in unterschiedlicher Form versorgt wird. Da ist zum einen das bekannte 12,3 Zoll große Audi Virtual Cockpit. Es stellt keine Neuheit mehr dar, sondern liefert nun noch etwas besser aufgelöst alle fahrrelevanten Daten auf Wunsch. Wer dieses nicht weiter beachten will, greift zum neuen, vergrößerten Head-Up Display und braucht für Fahrinformationen den Blick nicht mehr von der Straße abzuwenden.

mehr unter: www.der-autotester.de

Stand: 05.Sep.2018 18:00 Uhr


« Alle Videos von Der Autotester anzeigen

Ausfahrt.tv Redaktion

View all posts

Werbung

Werbung

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen