« Alle Videos von Der Autotester anzeigen

Nachstehend findest Du den Videobeschreibungstext des Videos “2018 Audi A6 Limousine 50 TDI Quattro (286 PS) Tiptronic Fahrbericht | Review | Test-Drive | Details” von “Der Autotester”:


Was macht den Audi A6 der 5. Generation (interner 2018 Baucode C8) aus? Wo liegen seine Stärken/Schwächen? Wie fährt er sich? Wieviel Oberklassen Luxus steckt in der Buisness-Limousine? Wo kann man sie zwischen seinem Vorgänger, dem A8 und den Wettbewerbern BMW 5er und Mercedes E-Klasse einordnen? Welche Ausstattungsline: „sport” oder “design” passt zu mir? Brauche ich das S-Line-Exterieurpaket? Welche der drei Scheinwerfer-Alternativen nehme ich? Wie unterscheiden sich die vier Designpakete (Basis, sport, design, design selection und S-Line Sportpaket) für den Innenraum? Was können „Virtual Cockpit“ oder „MMI-Navi“? Wie performt der 286 PS (620 Nm) starke Sechszylinder-Diesel 50 TDI? Was verbraucht er? Wie klingt er? Und wie ordnet er sich im Vergleich zu den anderen Motoren ein? Wie werkelt die 8-stufige tiptronic? Brauche ich das adaptive Fahrwerk oder die Allradlenkung?
Wieviel Platz ist im Kofferraum und auf der Rückbank? Wie bekomme ich am Meisten A6 für mein Geld? Die Antwort auf all diese Fragen findet ihr in unserem ausführlichen | Fahrbericht | Test | Testdrive | Review | Details | Erklärung | Sound | Beschleunigung | Verbrauch. Versprochen! Schaut rein!

In aller Kürze:

Anfang 2018 hat Audi seine Business-Limousine A6 neu aufgelegt. Die fünfte Generation des A6 (interner Baucode C8) schicken die Ingolstädter gegen BMW 5er und Mercedes E-Klasse ins Rennen um die Spitze der Oberklasse-Limousinen. Außen nähert sich der A6 optisch dem A8 an. Auch technisch übernimmt die Business-Limousine Vieles vom großen Vorbild.
Um sie für die Zukunft vorzubereiten, kommt der A6 mit konsequenter Digitalisierung, gesteigertem Komfort, mehr Sportlichkeit und kühl-elegantem Design. Das volldigitale „MMI touch response-System“ und das „Virtual Cockpit“ ermöglicht intuitive Bedienung und Personalisierung.

Die umfangreichen Konnektivitäts- und Assistenzsysteme sollen den Nutzern vernetzte automobile Intelligenz zur Verfügung stellen, die als Vorbereitung zum autonomen Fahren Level 3 dienen kann. Auch am Fahrwerk haben die Audi-Ingenieure gearbeitet. Wer möchte, kann im neuen Modelljahr noch sportlicher im A6 unterwegs sein. Alle 6-Zylinder Antriebe, für den A6, nutzen fortan ein effizientes Mild-Hybrid-System, das den Verbrauch um bis zu 0,7 Liter je 100 Kilometer reduzieren soll.

Alle Motoren elektrifiziert

Alle Motoren im neuen A6 sind mit einem Mild-Hybrid-System ausgestattet. In Kombination mit den Sechszylinder-Motoren kommt ein 48-Volt-Mild-Hybrid-System zum Einsatz. Der A6 kann zwischen 55 und 160 km/h segeln und der Start-Stopp-Bereich kann schon bei 22 km/h beginnen. Beim Verzögern erzeugt der RSG bis zu 12 kW Rekuperationsleistung. Im realen Fahrbetrieb senkt die Mild-Hybrid-Technologie auf 48-Volt-Basis den Kraftstoffverbrauch um bis zu 0,7 Liter pro 100 Kilometer.

Unser Testwagen:

War mit dem 6-Zylinder-3.0 Liter-TDI 50 TDI in der Ausführung mit 210 kW (286 PS) versehen. Er wird mit einem kombinierten Normverbrauchswert von 5,8 – 5,5 Liter auf 100 Kilometer beschrieben. Angetrieben wird er von einer 8-stufigen Tiptronic. Während unserer 14 Tage Testphase hat der A6 im Schnitt etwa einen Liter mehr geschluckt als im Norm angegeben. Sein adaptives Fahrwerk wirkt ausgesprochen rund abgestimmt. Nicht zu weich nicht zu hart durch die Spreizung zwischen „Comfort“ und „Dynamic“ auf Knopfdruck. Der 6-Zylinder Diesel schnurrt wie ein Großer und stellt mit 620 Newtonmeter einen extrem sportliches Drehmoment bereit. Er kostet mindestens 58.000 Euro. Alle 6-Zylinder sind übrigens mit dem Allradantrieb „quattro“ kombiniert.

Fazit:

Der Audi A6 ist ganz vorn in underer persönlichen Wertung zum Auto des Jahres. Nichts Kritisches? Doch, mal wieder der Preis. Wem die Anschaffungskosten oder der Unterhalt (Verbrauch) des 50 TDIs zu hoch sind, der sollte einen Blick auf den 4-Zylinder 40 TDI Quattro werfen. Die Variante mit 204 PS wird wesentlich günstiger sein und ist ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Der 55 TFSI Quattro mit sechs Töpfen ist die Alternative für all diejenigen, die aktuell dem Diesel scheuen. Er leistet 340 PS und beginnt bei 59.850 Euro.

Technische Daten – Audi A6 Limousine 50 TDI Quattro Tiptronic:

Länge x Breite x Höhe (m): 4,94 x 1,87 x 1,46
Radstand (mm): 2,92
Motor: V6-Diesel, Turbo, Direkteinspritzung, SCR-Abgas-Technologie
Hubraum: 2.967 ccm
Leistung: 210 kW / 286 PS
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 5,5 Sek.
Verbrauch (nach EU-Norm): 5,5 Liter
Testverbrauch: 7,2 Liter (laut Bordcomputer)
CO2-Emissionen: 142 g/km / EU 6
Effizienzklasse: G (Euro 6)
Leergewicht / Zuladung: min. 1825 kg / max. 600 kg
Anhängelast (max., 12 %): 2000 kg
Wendekreis (m): 11,1 m (mit Allradlenkung)
Tankinhalt: 65 Liter
Kofferraumvolumen: 530 Liter
Preis: ab 58.000 Euro

Stand: 03.Dec.2018 16:36 Uhr


« Alle Videos von Der Autotester anzeigen

Ausfahrt.tv Redaktion

View all posts

Werbung

Werbung

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen