« Alle Videos von Der Autotester anzeigen

Nachstehend findest Du den Videobeschreibungstext des Videos „2018 Audi R8 V10 RWS Fahrbericht | Erster von Hinten – limitiert auf 999 Stück | Test | Review |“ von „Der Autotester“:


In diesem Video zeige ich euch meine neue Liebe: Den Audi R8 V10 RWS – limitiert auf 999 Stück. Alle Informationen zum Auto, inklusive Drifts, gibt’s hier. Schaut rein!

Der R8, das ist der Sportwagen von Audi. Das sportlichste Modell in der Audi Sport Familie, die früher ja mal „Quattro GmbH“ hieß. Auf den Namen V10 hört der 540 PS starke Antrieb mit eben zehn Töpfen. RWS bedeutet „Rear Wheel Series“ – also Heckantrieb. Heckantrieb? Ja, Heckantrieb. Kritische Beobachter des Automobil-Zirkus werden direkt bemerken: DAS GAB es ja noch NIE bei den Ingolstädtern. Richtig: Das erste Mal von hinten – und ist im R8 RWS deshalb auf 999 Stück limitiert.

Dabei ging die Kleinserie, welche in Handarbeit in der R8-Manufaktur „Böllinger Höfe“ bei Neckarsulm gefertigt wird, im Medienrummel der IAA 2017 beinahe unter. „Der Audi R8 V10 RWS ist gemacht für Puristen“, erklärt Stephan Winkelmann, Geschäftsführer der Audi Sport GmbH. Das muss echten Enthusiasten niemand beschreiben. Denn der Neue ist satte 50 Kilo leichter. 33 Pfund werden durch das Weglassen von allem was die Kraft an die Vorder-Räder treibt (Kardanwelle, Lamellenkupplung und Vorderachsgetriebeerklären) eingespart werden. Die restlichen Kilos sind durch den Verzicht auf Adaptive Dämpfer, Dynamik- und Allradlenkung zu erklären. 1.590 Kilo wiegt der Sportler nach dieser Low-Carbon-Diät. Serienmäßig steht er auf 19 Zöllern. 20-Zoll Schlappen und Keramikbremsen sind genauso wenig erhältlich, wie zusätzliche Fahrmodi. Außerdem kommt der RWS ohne elektronisch geregelte Hinterachs-Sperre aus. Dafür gibt es ein klassisches mechanisches Differential. Manchmal kann weniger tatsächlich mehr sein.

Motor:
Der Protagonist in einem Sportwagen ist natürlich der Antrieb. Sein Herz: Der 5,2-Liter-V10 Sauger, der mit dem R8 RWS zwangs-verheiratet wurde, leistet 540 PS und stellt genauso viel Drehmoment bereit. Er ist „nur“ der kleinere, der beiden für den R8 verfügbaren Aggregate. Zwar leistet der fettere V10 Plus Motor mit seinem Allradantrieb 610 PS, braucht nur 3,2 Sekunden und kommt auf 330 km/h spitze. Doch auch der „Kleine“ ist jederzeit im Stande, für mächtig Vortrieb zu sorgen. Seine Drehfreudigkeit passt gar besser zum RWS Konzept. Er beschleunigt in 3,7 Sekunden (0,2 mehr als der Allrad) von 0 auf 100. Seine Höchstgeschwindigkeit erreicht er bei 320 Stundenkilometern – genau wie der „Große“. Angetrieben wird auch der RWS vom knackigen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, das bei Audi „S-Tronic“ heißt. Mit ihm hat mein Deckel seine zehn Töpfe gefunden.

Preis:

Meine neue große Liebe ist vergleichsweise günstig zu haben. 140.000 Euro legt man für das Coupé hin, der Roadster liegt bei 153.000 Euro. Satte 26.000 Euro weniger kostet der RWSZwischen Angebot und Nachfrage herrscht auch beim R8 RWS ein Ungleichgewicht. Denn er wurde – warum auch immer – auf 999 Exemplare limitiert.

Mehr auf: http://der-autotester.de/driftige-gruende-fuer-den-audi-r8-rws-erstervonhinten/

Stand: 21.Mar.2018 18:37 Uhr


« Alle Videos von Der Autotester anzeigen

Ausfahrt.tv Redaktion

View all posts

Unsere Partner:

Leasingmarkt.de

Bilster Berg Driving Business

Werbung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen